Schnellkontakt: media@meine-onlinezeitung.de   -    Telefon: 0152 - 25 12 75 36


Jobbörse Blickpunkt FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Restaurants

20.05.2017 - 07:40 Uhr

Mit Rundholzharfen und Stabholzgeigen – das etwas andere Konzert

Stadtoldendorf (red). Mehr als zwei Jahre ist es her, dass Erich Tietzel anlässlich einer Vernissage im Alten Rathaus seine Sandsteinmarimba einem breiten Publikum in Stadtoldendorf vorgestellt hat. Dieses Instrument aus dem Sandstein des Weserberglandes darf natürlich nicht fehlen, wenn er auf Einladung des Musik- und Kulturverein Stadtoldendorf (MKV) am Sonntag, den 28. Mai, im Alten Rathaus erneut Instrumente aus seiner Werkstatt vorstellt. Erich Tietzel aus Osten an der Oste lebt heute in Warbsen.

Er ist Instrumentenbauer von Haus aus, Musiker aus Leidenschaft und Begründer der auch in der hiesigen Region bekannten K – wie Katastrophen- Band, und er spielt eigene Musik auf sehr eigenen und sehr einzigartigen Instrumenten. „ Klangquellen zu entdecken und mit ihnen musikalisch zu arbeiten, ist eine meiner Leidenschaften.“ so Tietzel selbst zu seiner Passion, auch den ungewöhnlichsten Ausgangsmaterialien Töne zu entlocken und Geschichten in Noten zu erzählen. Und dies alles mit einem Augenzwinkern und einer gehörigen Prise Humor.

Wie kann es auch anders sein, wenn auf einmal einem Rigipsofon oder einer Ablussrohrorgel Töne entlockt werden? Und dies alles auch noch harmonisch und anhörbar! Freunde und Besucher seiner Konzerte können sich auf ein Konzert voller musikalischer Überraschungen und in einer faszinierenden musikalischen Atmosphäre freuen. Seine „Exoten“ werden mitunter auch durch traditionelle Instrumente begleitet. So hat sich Tietzel, damit dies alles gelingt und „rund“ wird, Unterstützung geholt. Bei seinem Konzert im Alten Rathaus wird er von Markus Janz, ebenfalls Mitglied der K-Band, an der Gitarre begleitet. Freuen wir uns also jetzt schon auf den „Marchia a la Turka“ für Gitarre und Sandsteinmarimba.

Aber auch er selbst zeigt seine Vielfältigkeit z.B. bei der „Improvisation für Tuba und gestimmte Kanalrohre“. Mehr sei aber an dieser Stelle noch nicht verraten, denn etwas Spannung und Neugierde soll doch bleiben auf das Konzert mit den vielleicht ein wenig wunderlich anmutenden Instrumenten des Erich Tietzel. Aus der Erfahrung heraus kann man jedoch sagen, die Besucher erwartet ein unvergessliches Klangerlebnis. Das Konzert am Sonntag, den 28. Mai, im Alten Rathaus Stadtoldendorf beginnt um 17 Uhr. Karten sind im Vorverkauf über den MKV erhältlich.

Foto: MKV

Mit Rundholzharfen und Stabholzgeigen – das etwas andere Konzert - Auf Twitter teilen.
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News