Schnellkontakt: media@meine-onlinezeitung.de   -    Telefon: 0152 - 25 12 75 36


Jobbörse Blickpunkt FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Restaurants

03.06.2017 - 14:29 Uhr

Das Straßentheaterfestival ist wieder da! – Mit Tausenden von Besuchern!

Holzminden (mk). Die Eröffnung zum 14. Straßentheater Festival war ein voller Erfolg, jedoch mit einem tragischen Unfall der Artistin der Gruppe „KERMIZ“ (wir berichteten) gleich zu derer ersten Vorstellung bei diesem Festival. Bei der Eröffnung in der lauen Juni Nacht vom Freitagabend war die Stimmung in der Menschenmenge noch gelöst und entspannt. Holzminden hatte sich „CHIC“ gemacht und zum  Besuch, des seit gut eines viertel Jahrhundert bestehenden Festivals, in das Herz der Stadt eingeladen. Nach Abbruch der Vorstellung von „KERMIZ“ schaute man in entsetzte Gesichter der Besucher des Straßentheaters. Die Leichtigkeit, die dieses Theater immer ausmachte, war mit einem Male verloren.

Zum  Auftakt der Veranstaltung war wieder einmal der Marktplatz auserkoren wurden, was sich als wunderbares Ambiente in die Sommernacht der ersten Aufführung einspielte.

Unter dem Beifall von mehreren tausend Besuchern auf dem gut gefüllten Marktplatz eröffnete Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul, gemeinsam mit Bankdirektor Oliver Fuchs, einer der Vertreter der Hauptsponsoren der Braunschweigischen Landesparkasse, das 14. Internationale Straßentheaterfestival. Daul erinnerte an das Festivalmotto: „MACHT EUCH CHIC! – DAS STRASSENTHEATERFESTIVAL IST WIEDER DA.“ Jürgen Daul hieß das Publikum, das aus nah und fern angereist war, zum offiziellen Auftakt für das 14. Straßentheaterfestival ganz herzlich willkommen und versprach in seinem Grußwort ein vielfältiges und künstlerisch anspruchsvolles Programm. Ausdrücklich dankte er allen Sponsoren sehr herzlich, die dieses einzigartige Theaterprojekt mit ihrer engagierten Arbeit, mit Sachleistungen und der großzügigen finanziellen Einstellung zu diesem Projekt unterstützen und so Holzminden wieder einmal in eine große Open-Air-Theaterbühne verwandeln lassen.

Der Anfang vom Theater - gleich mit einer Deutschland-Premiere!

Die erste Aufführung des diesjährigen Festivaljahres 2017 gestaltete die britische Gruppe „MOTIONHOUSE“ mit dem Stück „CAPTIVE“ in einer exklusiven Deutschland-Premiere. Begleitet von einem zahlreichen Publikum, dem die Künstler aus Tanz und Akrobatik bereits aus dem Festivaljahr 2011 bekannt sind, boten sie einen furiosen Auftakt. Die ausdrucksstarke Darstellung, bestehend aus dynamischen und dramatisch anmutenden Bewegungen innerhalb eines Käfigs, riss das Publikum augenblicklich mit. Die vier Tänzer ernteten für ihr abenteuerlich bewegendes Ausdrucksspiel enormen Applaus und sprengten auf diese Weise die Grenzen ihres gesetzten Käfigs.

Tragischer Unfall beendet „KERMIZ“ –Vorstellung

Nach Schluss des gelungenen Auftaktes auf dem Marktplatz ging es an diesem ersten Theaterfestivalabend anschließend sofort auf dem Sportplatz-Jahnplatz weiter. Voller Erwartung strömten die Menschenmassen, in gewohnter Manier des Straßentheaters, an den zweiten Veranstaltungsplatz des vergangenen Tages. Dort erwartete die ungeduldig mit Spannung pilgernden Besucher eine erste der äußerst beliebten größeren Abendvorstellungen, die durch den tragischen Absturz der Artistin vorzeitig beendet werden musste.

Ein Zirkusabenteuer von „KERMIZ“ mit „LE CIRQUE DU PLATZAK“ bestehend aus Künstlern der Niederlanden, Belgien, Schweiz, Deutschland und Frankreich. Wer das Schauspiel außerordentlicher Akrobaten mit einem originellen Humor und extravaganten Charakteren liebte und suchte, war hier genau richtig. Die 12 Künstler von „KERMIZ“ schöpften aus der Welt des Zirkus und präsentierten mit einem unbändigen Enthusiasmus die Vielfalt an Eigenheiten der diversen Mimen und deren Fähigkeiten. Es war bis zum vorzeitigen Abbruch der Vorstellung aufgrund des Unfalles, eine sensationelle Darbietung, die eine glanzvolle Vollendung mit der mitreißenden, fetzigen Folk-Live-Musik bildete.

14 Gruppen - 8 Nationen - 50 Acts - eine tolle, bunte spektakuläre Zeit - JETZT!

Für kaum einen der Besucher war damit der erste Abend bereits beendet, zu lange hatte ein jeder begeisterte Straßentheaterbesucher auf dieses Spektakel gewartet, wie immer wieder zu hören war. Zu später Stunde konnte auf dem Parkplatz Nordstraße in ein hautnahes Erlebnistheater eingetaucht werden – abenteuerlich und berührend. Mit „ALICE IM WUNDERLAND“ gelang zum wiederholten Male der Gruppe „THEATER TITANICK“ eine fantastische Open-Air-Inszenierung. „TITANICK“ nahm das Publikum mittels ihres wandelbaren Bühnenbildes, durch das sie sich in der Menschenmenge bewegte, mit in die Geschichte vom kleinen Mädchen „ALICE“, dass sich ständig Prüfungen in der Welt unterziehen muss. Eine wunderbar berührende Aufführung! Das Stück mit der „aktiven“ Bühne aus Kuben und Pyramiden wird jeweils am Samstag und am Sonntag noch zweimal zu sehen sein. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, einem begeisterten Publikumstross als Anhängsel.

Ein Auftakt nach Maß! Ein Publikum nach Wunsch!

Am Ende dieser herzerwärmenden Inszenierung dankten die Zuschauer für die außerordentlichen, schauspielerischen, musikalischen und lichttechnischen Leistungen mit begeisterndem Applaus. Die Spannung in der Stadt der Düfte an der Weser bleibt bestehen, auf das was da noch kommen mag. Noch zwei Tage in eine phantastische Atmosphäre hineintauchen, mit über hundert Künstlern, Sängern, Tänzern, Schauspielern, Musikern und Akrobaten, bei freiem Eintritt – ein Traum für jeden Straßentheaterliebhaber.

Das aktuelle Festivalprogramm für die Veranstaltungen ist unter www.strassentheater-holzminden.de veröffentlicht.

Fotos: Melanie Klemm

 Das Straßentheaterfestival ist wieder da! – Mit Tausenden von Besuchern!  - Auf Twitter teilen.
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News