Schnellkontakt: media@meine-onlinezeitung.de   -    Telefon: 0152 - 25 12 75 36


Jobbörse Blickpunkt FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Restaurants


Anzeige

25.02.2015 - 13:58 Uhr

Krebs und Sport

Referentin Martina Schaper-Hörning hält am Samstag, 28. Februar, um 17 Uhr im PURVital einen Vortrag zum Thema „Krebs und Sport“. Der Vortrag ist angelehnt andas Kongress-Thema von Dr.Freerk Baumann von der Sporthochschule Köln, der viele Jahre Studien leitete und gerade letztes Jahr eine Studie ausgewertet hat, die interessante Ergebnisse für körperliche Aktivität bei Krebs hervorbrachte. Während lange Zeit Krebserkrankten – gerade wegen des sogenannten Fatigue-Syndroms und der den Körper oft sehr erschöpfenden Therapien – zu Schonung und Ruhe geraten wurde, empfiehlt man heute Bewegung und Sport, jedoch am besten nach standardisierten Nachsorge-Kriterien und individueller Trainingssteuerung.

 

23.02.2015 - 17:23 Uhr

Wie fit ist man wirklich? Sicher mit dem Auto unterwegs...

Kreis Holzminden (djd/pt). Rund 77 Prozent der Autofahrer in Deutschland haben seit ihrer Führerscheinprüfung kein Fahrtraining mehr absolviert. Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Jeder Zweite (57 Prozent) war bisher nicht beim Training, weil er sich auch ohne Fortbildung im Straßenverkehr sicher fühlt. Ginge es um ihre Fahrtüchtigkeit, verließen sich viele zu stark auf ihre Selbsteinschätzung, sagt Sandra Demuth vom DVR.

 
Anzeige

09.02.2015 - 11:16 Uhr

Nutze die 2. Chance!

Der 1. Monat vom neuen Jahr ist vergangen. Einiges sollte dieses Jahr anders werden. Doch irgendwie verging mal wieder alles so schnell. Eigentlich hängen wir noch in den Startlöchern, doch der Alltag hat uns wieder eingeholt. Es gäbe so viele Dinge zu tun. Dinge, die Freude bereiten, uns selbst und auch andere Menschen glücklich machen. Doch da sind diese vielen Sandkörner am Tag, die wollen alle sortiert werden.

 

08.02.2015 - 18:24 Uhr

Rundfunkbeitrag: Bei Umzug bitte ummelden

Kreis Holzminden (r). Wer umzieht und keinen Streit mit dem Beitragsservice (ehemals GEZ) haben möchte, sollte einiges dabei beachten. Besonders aufpassen müssen Personen, die zwei Wohnungen gemietet haben. Wenn sie nicht richtig aufpassen, zahlen sie doppelt. Ein Umzug bedeutet neben dem Gang zum Bürgerbüro auch eine Ummeldung beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio, dem Nachfolger der GEZ. Betroffene können die Formulare unter www.rundfunkbeitrag.de nutzen.

 

07.02.2015 - 21:31 Uhr

Im Kindergarten: „Liebe Kinder wer weiß was das Wort Team bedeutet? Michel: „Mein Eltern sind ein Team.“ „Aber Michel deine Eltern sind doch ein Paar?!

Von Kristina Jünke. Liebe Mamas und Liebe Papas, längst hat das Jahr 2015 uns schon wieder voll im Griff. Auch ich bin wieder dabei, Euer Michel. Kennt ihr auch alle diese Dinge die man sagt, bevor der neue Tag in einem neuen Jahr beginnt? Mama und Papa nennen es „gute Vorsätze“. Eines Abends konnte ich überhaupt nicht einschlafen. Teddy war weg und sowieso und überhaupt – ich wollte noch eine warme Milch und stolzierte kurzerhand in die Küche wo Mama und Papa am großen Tisch saßen. Schnell lugte ich durch den Türschlitz und stellte fest, dass Mama und Papa über ein komisches Wort redeten. Sie müssen ein Team werden. Dabei sind sie doch einfach nur Mama und Papa - oder?

 

05.02.2015 - 08:48 Uhr

Schwindelattacken - was tun, wenn sich alles dreht? Gleichgewichtsstörungen ernst nehmen und aktiv werden

Kreis Holzminden (djd/pt). Schwindel gehört gerade bei älteren Menschen zu den häufigsten Gründen für einen Arztbesuch. Er kann sich auf vielfältige Weise bemerkbar machen, zum Beispiel als klassischer Drehschwindel, bei dem man sich fühlt wie auf einem Karussell und dadurch in Sturzgefahr gerät, oder als Lagerungsschwindel, der oft im Bett auftritt und zu heftiger Übelkeit führen kann. Manchmal scheint sich auch der Boden unter den Füßen zu bewegen, was als Schwankschwindel bezeichnet wird. Hinter diesen verschiedenen Arten von Gleichgewichtsstörungen können zahlreiche unterschiedliche Ursachen stecken. Oftmals treten Schwindelsymptome urplötzlich auf und verunsichern die Betroffenen. "Als Auslöser kurzfristiger Schwindelbeschwerden ist in erster Linie der gutartige, anfallsweise auftretende Lagerungsschwindel zu nennen.

 

23.01.2015 - 21:24 Uhr

Positiver Druck durch mehr Bewegung: Wichtige Unterstützung durch Partner, Familie und Freundeskreis

Kreis Holzminden (djd/pt). Endlich gesünder leben, sich endlich mehr bewegen: Gute Vorsätze sind schnell gefasst, doch was hilft beim Durchhalten? Dies wollte die Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" in einer repräsentativen Umfrage wissen. Das Ergebnis zeigt, dass die Unterstützung durch Partner, Familie und Freundeskreis zu den wichtigsten Faktoren gehört. Gesundheits-Apps oder Social-Media-Angebote fallen dagegen deutlich ab: Nur knapp drei Prozent der Befragten gaben an, die digitalen Angebote zu nutzen.

 

15.01.2015 - 12:51 Uhr

Innovation Küche: Wie moderne Haushaltsgeräte den Arbeitsalltag in Küche und Co. erleichtern

Kreis Holzminden (jh). Egal ob Dreizimmer-Mietwohnung, Studentenwohnung oder Penthouse, keine Wohnung und kein Haus kommt ohne sie aus: die Küche. Sie bildet im modernen Haushalt nicht nur den Lebensmittelpunkt, sondern wird immer häufiger auch als direkter Wohnraum genutzt. Ganze Erlebnisküchen oder offene Räume mit direkter Anbindung an den Wohnbereich machen das Kochen zum Erlebnis für die ganze Familie. Komfort und Technik spielen daher eine immer wichtigere Rolle, wenn es rund um die Küche geht. Insbesondere bei vielen Haushaltsgeräten ist der aktuelle Stand der Entwicklungen bahnbrechend und kein Vergleich mehr zur früher typischen Ausstattung mit etwa Kaffeemaschine und Toaster.

 

31.12.2014 - 15:17 Uhr

"Michels kleineGROSSE Welt": Früher, da war Silvester so...

von Kristina Jünke.  Früher, da war Silvester so… Sekt trinken mit Freunden, kleine Häppchen vorbereiten oder Raclette futtern, Zigarettchen auf dem Balkon rauchen und Vorfreude auf die anstehende Party. Erster Sekt leer, das zweite auch gleich und das dritte hinterher. Stylen, nochmal rauchen, nochmal quatschen- auf geht’s. In dem besten Wissen schlaftrunken morgen früh am ersten Tag des neuen Jahres im Pyjama im Bett zu liegen, aus der guten Flasche Wasser am Bett zu trinken und höchstens kurz aufzustehen, um sich die kalten Pizzareste aus der Küche zu schnappen, um aber dann auch gleich wieder ins Bett zu fallen. Im Whats app die üblichen Happy New Year Sprüche lesen und verschicken und nebenbei ein bisschen Stalkerei auf Facebook, um danach wieder weiterschlafen. Ja, das waren noch Zeiten…

 
Anzeige

28.11.2014 - 11:23 Uhr

Ein starker Baum mitten im Chaos

Unser Leben ist wie ein Garten, ein Garten mit Blumen ... und mit Unkraut. Was pas-siert wohl, wenn wir das Unkraut gießen und die Blumen nicht beachten? Auf jeden Fall kostet es eine Menge Zeit, das Unkraut zu pflegen.

Während meines Retreats beim großen Zen Meister Thich Nhat Hanh habe ich die Blumen in meinem Leben noch mehr schätzen gelernt. Ich pflege sie täglich, gehe mit dem Unkraut liebevoll um, behandele es achtsam, mache es jedoch nicht zu meinem Hauptlebensinhalt. Mittlerweile wächst mein Blumengarten täglich. Ich pflege jedes zarte Pflänzchen und gebe dem Unkraut wenig Raum.

 

10.11.2014 - 09:20 Uhr

Ein Erfahrungsbericht: 15 häufige Irrtümer rund um die Volkskrankheit ASTHMA … Oder was Betroffene und vor allem Nichtbetroffene unbedingt wissen sollten – TEIL 2

Region Weser-Ith (r). Asthma eine Volkskrankheit und trotzdem für die meisten Menschen ein unbeschriebenes Blatt? Im ersten Teil dieses Artikels machte uns Alina Aidenberger mit den „Asthma-Irrtümern“ Nr. 15 bis Nr. 8 bekannt, heute machen wir beim „Asthma-Irrtum“ Nr. 7 weiter. (Wichtig: Es handelt sich dabei um ganz persönliche langjährige Erfahrungen und nicht um medizinische Tipps. Bei allen medizinischen und therapeutischen Fragen wenden Sie sich deshalb bitte unbedingt an Ihren Arzt!)

 

07.11.2014 - 15:30 Uhr

Ein Erfahrungsbericht: 15 häufige Irrtümer rund um die Volkskrankheit ASTHMA … Oder was Betroffene und vor allem Nichtbetroffene unbedingt wissen sollten – TEIL 1

Region Weser-Ith (r). Weltweit leiden mehrere hundert Millionen Menschen an „Asthma bronchiale“. Allein in Deutschland gibt es nach Angaben von lungenaerzte-im-netz.de rund 8 Millionen Asthmatiker. Asthma gilt also nicht umsonst als Volkskrankheit. Deshalb müsste eigentlich jeder, der nicht selbst betroffen ist, zumindest einen Asthmatiker kennen. Jedenfalls statistisch gesehen.

 

24.10.2014 - 06:42 Uhr

Informationsveranstaltung „Gewalt in der Pflege“

Holzminden (r). Am Mittwoch, dem 29. Oktober 2014 lädt das Seniorenservicebüro (Senioren – und Pflegestützpunkt) des Landkreises Holzminden gemeinsam mit dem Familien- und Kulturzentrum Drehscheibe zu der Informationsveranstaltung „Gewalt in der Pflege“ ein.

Was ist eigentlich Gewalt in der Pflege? Gewalt in der Pflege ist immer noch ein großes Tabuthema in der heutigen Gesellschaft.

 

21.10.2014 - 09:38 Uhr

Beschäftigung und Aktivitäten mit alten Menschen - Angehörigen-Akademie gibt Tipps für die Alltagsgestaltung

Stadtoldendorf (r). Welche Aktivitäten eignen sich gut für ältere Menschen? Was ist bei körperlichen Einschränkungen zu beachten? Und welche Möglichkeiten gibt es, um Demenzkranke Menschen mehr am Leben teilhaben zu lassen? Antworten auf diese Fragen gibt es bei der nächsten Veranstaltung der Angehörigen-Akademie am 22. Oktober um 19 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Wer rastet, der rostet – ganz besonders gilt das für ältere Menschen. Denn wer seine Ressourcen nicht nutzt, läuft Gefahr, sie schleichend abzubauen.

 
Anzeige

16.10.2014 - 10:28 Uhr

Ankommen, Entspannen und Genießen

Stress, schlechtes Wetter, Erkältungszeit… Lassen Sie all das zu Hause und tanken Sie wieder Kraft und neue Energie unter den wohltuenden Händen von Heidi,  Monika-Elke und Conny. Entspannen Sie, genießen Sie, und lassen Sie sich von uns in einen Kurzurlaub entführen, in dem wir ihre Haut verwöhnen und ihre Seele „streicheln“… Nehmen Sie sich Ihre persönliche „Auszeit“ und starten Sie anschließend entspannt und mit neuem Schwung in den Alltag!

 
Anzeige

08.10.2014 - 16:08 Uhr

So ein Stress! Das stresst mich! Ich bin gestresst! - Kommen Ihnen diese oder ähnliche Sätze bekannt vor?

Stress gilt als neue Volkskrankheit. Experten benennen den ständigen Zeitdruck als zentralen Stressfaktor und plädieren für „entschleunigen“. Wenn das so einfach wäre…entschleunigen! Der Gedanke fühlt sich gut an. Doch führt das nicht automatisch zu noch mehr Stress, wenn sich nicht gleichzeitig unsere innere Haltung ändert?

 
Anzeige

26.09.2014 - 09:45 Uhr

Der ehemalige Bodybuilder sowie Sport- und Ernährungswissenschaftler Andreas Bredenkamp referiert im PUR-Vital zum Thema "„Der sichere Weg zu besserer Gesundheit und mehr Lebensqualität“-

Das PUR Vital Sport- und Therapiezentrum lädt alle Interessierten zu einem informativen und bereichernden Abend in das „Haus am Eberbach“ ein. Am Dienstag, dem 30.September um 19:00 Uhr wird Andreas Bredenkamp (ehem. Bodybuilder), renommierter Sport- und Ernährungswissenschaftler, über das Thema „Der sichere Weg zu besserer Gesundheit und mehr Lebensqualität“ referieren und dabei Bereiche des täglichen Lebens streifen, in denen sich jeder wiedererkennen wird. Warum kann ein Postbote, der 6 mal die Woche 5 Stunden Fahrrad fährt, nicht die Tour de France mitfahren?

 
Anzeige

24.09.2014 - 13:27 Uhr

Hat eine Nonne eigentlich auch ein iPhone?

Was für eine komische Frage. Natürlich nicht – oder vielleicht doch?

Im August diesen Jahres verbringe ich eine Woche in einem Kloster in Waldbröhl bei Thich Nhat Hanh. Thich Nhat Hanh, Mönch und Zen-Meister, Gelehrter, Poet und Autor vieler Bücher mit unermüdlichem Engagement für Menschenrechte und Frieden, ist einer der bekanntesten und verehrtesten Zen-Meister unserer Zeit. Mich hat das einwöchige Retreat tief berührt und sicher wird es nachhaltig mein Leben positiv beeinflussen. Mit einigen meiner Erfahrungen aus dieser Zeit möchte ich an unseren letzten Newsletter zum Thema: Jetzt habe ich genug „Keine Zeit“, anknüpfen. Der Text dient als Anregung um eigene Gedanken fließen zu lassen. Indem Sie sich mit dem Thema Achtsamkeit beschäftigen, werden Ihnen Möglichkeiten bewusst, wie Sie mehr Zeit finden. Einige Fragen habe ich mir vor langer Zeit häufig gestellt. Sie geben mir persönlich einige Gedankenanregungen zum Thema „Keine Zeit.“ Vielleicht sind es auch für Sie Impulse, die Ihr Leben positiv beeinflussen.

 

17.09.2014 - 10:01 Uhr

„König Podologie“ bereichert schon bald das ehemalige Krankenhaus Charlottenstift

Stadtoldendorf (mm). Im Februar schaute sich Alina König, gelernte Altenpflegerin und Podologin aus Einbeck, die Räume der ehemaligen Naturheilpraxis von Dr. Rudolph im Dachgeschoß des ehemaligen Krankenhaus Charlottenstift erstmals an. Nun ist sie erleichtert, dass sie die Räume für ihre Podologie mit Namen „König Podologie“ endlich beziehen und fortan nutzen kann. Den Patienten bietet sich damit im einstigen Charlottenstift eine weitere Dienstleistung. Das Charlottenstift ist damit auf dem Weg zu einem umfangreichen Gesundheitszentrum. Seit letzter Woche ist König mit der Hilfe ihrer Familie am Umgestalten der zwei Behandlungsräume, des Empfangs, des Wartezimmers und des Sterilisationsraumes auf den rund 80 Quadratmetern, die ihr fortan zur Verfügung stehen.

 
Anzeige

01.09.2014 - 16:41 Uhr

„Abnehmen – ohne zu hungern!“ - Zertifiziertes ambulantes Trainingsprogramm „ICH nehme ab“ für Erwachsene

Das Trainingsprogramm zur Gewichtsreduzierung – für das Körpergefühl, die Gesundheit und das Wohlgefühl baut auf langfristigen Erfolg und langjährige praktische Erfahrungen auf. In 12 Schritten führt die Kursleiterin Dipl. Oecotrophologin Sabine Göldner-Freitag zum 13. Mal die Teilnehmer/-innen zu einer gesundheitsorientierten Ernährungsweise. Der Kurs startet am Montag, den 15. September um 18.00 Uhr im Clubraum der Seniorenresidenz „Unter der Homburg“, Steinkuhle 3 in Stadtoldendorf.

 

13.08.2014 - 07:17 Uhr

Jetzt spricht Michels Mama: Zappelphillip, ADHS, rote Smileys oder doch alles einfach nur „NORMAL“? von Kristina Jünke

Holzminden (jün). Liebe Eltern, hier ist ausnahmsweise Michels Mama. Der kleine Mann hat momentan Sendepause - und das leider im wahrsten Sinne des Wortes. Ich möchte Euch heute mal aus meiner Sicht von unserem aufregenden Alltag erzählen. Die kleinen sowie auch großen Freuden und Sorgen könnt Ihr sicher alle nachvollziehen. Michel ist nun schon ein fast großer Junge und geht in die Krippe, bzw. wir befinden uns mitten in der Eingewöhnung. Das einzige, was Michel wirklich großartig findet, ist das Tischritual. Den ganzen Tag höre ich nur noch: „Mammaaaa PIEP PIEP PIEP Appetiiee!!!“ Das zaubert mir schon ein Lächeln auf die Lippen und auch ein bisschen mehr Hoffnung, dass sich Michel dort bald wohlfühlen wird. Was ich Euch aber eigentlich erzählen möchte, geht schlicht und einfach um das Stillsitzen - das Stillsitzen von Kindern generell, ob in der Krippe, Kita oder Schule.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 9

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News