Schnellkontakt: media@meine-onlinezeitung.de   -    Telefon: 0152 - 25 12 75 36


Jobbörse Blickpunkt FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Restaurants

29.05.2017 - 06:57 Uhr

Hildesheimer FightNight: "Zaza" holt die deutsche Meisterschaft

Hildesheim (mm). Mann des Abends war Güney Artak, dessen Kampfname "Zaza" ist und für die Hildesheimer Körperschmiede kämpft. Mit harten Schwingern setzte er seinem Kontrahenten gerade in den ersten beiden Runde zu, ehe er dem hohen Tempo etwas Tribut zollen musste. Am Ende reichte es für den Schwergewichtler für die deutsche Meisterschaft und den WBU-Titel, welchen er nun stolz auf den Hüften tragen darf.

1. Kampf 4 Runden Super Middleweight Boxen: Jaroslaw Januszkiewicz (Espelkamp) vs. Jakob Jacobi (Kiel)

Zum Auftakt der FightNight erwischte Jakob Jacobi den besseren Start, welcher an diesem Abend seinen ersten Profikampf bestritt. Nach temporeichem Beginn wurde der Kampf etwas ausgeglichener, sodass Januszkiewicz zum Ende der zweiten Runde einen guten Kopftreffer landen konnte. In der dritten Runde kam es schließlich zum ersten Niederschlag des Abends. Nach einem Kopftreffer ging der Espelkämper zu Boden, doch er konnte sich wieder berappeln und weiterkämpfen. In der letzten Runde zeigten die beiden Kontrahenten, dass sie diesen Kampf gewinnen wollten, doch am Ende mussten die Punktrichter über den Ausgang des Kampfes entscheiden. Jakob Jacobi aus Kiel ging nach Punkten als Sieger hervor und durfte sich über seinen Debütsieg freuen.

2. Kampf 3 Runden Super Lightweight Boxen: Patrick Knaus (Hof) vs. Umut Celen (Bas Salzuflen)

Auch zwischen Knaus und Celen entwickelte sich ein interessantes Duell. Mit viel Tempo begannen sie in der ersten Runde, ehe es in Runde zwei mit weniger Tempo zu ging. Beide setzten in der letzten Runde gute Hände, sodass auch dieser Kampf über die volle Distanz ging. Das Urteil lautete Punktsieg für Patrick Knaus.

3. Kampf 4 Runden Super Middleweigt Boxen: Youssef Ben Ali (Espelkamp) vs. Guido Kleim - Kohlbrecher (Lüneburg)

Zwei richtige Athleten standen sich im dritten Kampf des Abends gegenüber. Guido Kleim - Kohlbrecher aus Espelkamp ging in der ersten Runde richtig zur Sache. Er setzte viele Treffer ins Ziel, aber wurde durch seinen wilden Boxspiel in Runde eins auch gleich bestraft. Dreimal stießen die Kontrahenten mit den Köpfen aneinander. Kleim - Kohlbrecher holte sich zunächst die Ermahnung des Ringrichters ab, ehe der letzte Kopfstoß einen Punktabzug für Kleim - Kohlbrecher zufolge hatte. Während Ben Ali in Runde eins noch seine Nehmerqualitäten unter Beweis stellte, wendete sich in Runde zwei das Blatt. Zwar war Kleim-Kohlbrecher weiter aktiv, doch wurde er von Ben Ali, der eine Energieleistung an den Tag legte, auf die Bretter geschickt. Der Lüneburger konnte sich von einer Schlagserie nicht erholen, sodass Ben Ali durch K.O. gewonnen hat.

4. Kampf 3 Runden Super Welterweight Boxen: Göktug Karakan (Schwelm) vs. Sven Schiederich (Hildesheim)

Dominant begann Karakan den Kampf aus der Ringmitte, doch nach einiger Zeit konnte auch der Lokalmatador Schiederich in den Kampf finden. In der zweiten Runde legte Karakan nach und setzte einige gute Treffer ins Ziel. Zudem drängte er den Hausherr oft in die Ecke. Auch in der dritten Runde hatte der Hildesheimer seinem Gegner wenig entgegenzusetzen. Mit einer klaren Runde punktete Karakan auf den Zettel der Punktrichter, die den Kampf nach Punkten schließlich auch für Göktug Karakan werteten.

5. Kampf 4 Runden Super Middleweight Boxen: Christian Pawlak (Espelkamp) vs. Nihsaw Napor (Kiel)

Im fünften Kampf des Abend bestieg der amtierende WBU-Weltmeister Christian Pawlak den Ring. Er traf auf Nihsaw Napor vom Germanen Boxstall Kiel, welcher vor diesem Kampf erst einen Profikampf auf der Habenseite hatte. Mit wenig Respekt vorm Champ ging Napor in diesem Kampf und sorgte in den ersten Runde gleich für viel Druck und drängte den Champ immer wieder in die Ecke. Doch der Espelkämper war es schließlich, der mit all seiner Erfahrung und Besonnenheit in der dritten Runde mehr machte und gerade im Endspurt dieser Runde klare Treffer setzte. Beide boten einen starken Fight, der durch die Punktrichter für Christian Pawlak gewertet wurde.

6. Kampf 3 Runden Schwergewicht Kickboxen: Oliver Macho (Hildesheim) vs. Alexander Duchenko (Hof)

Der kürzeste Kampf sollte beim einzigen Kickboxkampf des Abends folgen. Bei einer Offensivaktion von Duchenko an Macho verletzte sich der Hofer so schwer, dass er nicht mehr aufstehen konnte und er mit einer Trage aus dem Ring befördert werden musste, um anschließend durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht zu werden.

7. Kampf 4 Runde Middleweight Boxen: Toni Camin (Lüneburg) vs. Mihaita Cosma (Kiel)

Im Stallduell zweier Kämpfer des Germanen Boxstall Kiel waren die Unterschiede in der boxerischen Veranlagung schnell und deutlich zu sehen. Camin erwischte den besseren Start und agierte mit viel Auge, während von Cosma in der Offensive kaum etwas zu Stande bekam. In der zweiten Runde landete Camin gute Treffer an den Kopf seines Gegners, sodass dieser dem kaum etwas entgegensetzen konnte und der Ringrichter den Kampf in der zweiten Runde abbrach.

8. Kampf 3 Runden Welterweight Boxen: Gabriel Szajko (Hildesheim) vs. Giogi Terorganes (Köln)

In diesem Kampf war der Lokalmatador zurückhaltend in den Kampf gegangen. Der Kölner Terorganes zeigte über die ganze Kampfzeit die besseren Schläge. Gerade in der dritten Runde musste Szajko tief Lust holen, als er einen harten Körpertreffer kassierte. Der Kampf ging über die vollen Runden, sodass die Punktrichter über den Ausgang des Kampfes entscheiden mussten. Diese sahen Terorganes vorne und sprachen ihm den Punktsieg zu.

9. Kampf 4 Runden Frauen Lightweight Boxen: Joanna Kölln (Lüneburg) vs. Carina Fölsch (Kiel)

Nun kam es zum einzigen Frauenkampf des Abends. Mit dem WBU-Gürtel zog die Lüneburgerin Joanna Kölln in den Ring. In der ersten Runde war von beiden Kämpferinnen wenig zu sehen. Dies sollte sich in Runde zwei ändern, als Kölln die Ansprache ihres Trainers erhörte und nun mehr für die Offensive tat. Sie setzte ihre Gegnerin mit harten Treffern zu, die in der zweiten Runde auch zu Boden ging. Dies war das technische K.O. und Joanna Kölln ging als Siegerin des Kampfes hervor.

10. Kampf 3 Runden Cruiserweight Boxen: Damian Haack (Hildesheim) vs. Phillip Windemuth (Stassfurt)

Ein weiterer Lokalmatador bestieg gegen den von Toni Thes trainierten Stassfurter den Ring. Haack erwischte den besseren Start, aber mit der Zeit konnte sich die Windemuth in der ersten Runde fangen. In der zweiten Runde punktete Haack weiter auf den Zetteln der Punktrichtern - nur der finale Schlag fehlte. Dieser fehlte auch in der dritten und letzten Runde, aber dennoch landete er die deutlich besseren Treffer. Die Punktrichter werteten den Kampf nach Punkten für Damian Haack.

11. Kampf 3 Runden Super Middleweight Boxen: Maxim Isaak (Hof) vs. Christoph Teege (Hildesheim)

Auch der Quizbox-Weltmeister Christoph Teege betrat das Seilgeviert. Maxim Isaak, der seinen ersten Profiboxkampf bestritt, erwischte den besseren Start. Erst zum Ende der ersten Runde fand Teege etwas besser in den Kampf. Auch in Runde zwei tat sich Teege gegen den Hofer Boxer schwer, welcher ihn immer wieder mit kurzen, aber explosiven Aktionen in Bedrängnis bringen konnte. Beide Boxer wollten den Kampf in Runde drei vorzeitig für sich entscheiden, sodass es im Ring teilweise ziemlich wild zu ging. Am Ende mussten die Punktrichter entscheiden - das Urteil hieß Unentschieden.

12. Kampf 4 Runden Middleweight: Omar Siala (Hameln) vs. Kevin Johnson (Kiel)

Mit Omar Siala folgte ein Boxer aus Hameln, der ebenfalls in der Hildesheimer Kampfschmiede trainiert. Er machte in seinem Kampf gegen Kevin Johnson aus Kiel kurzen Prozess. Von Beginn an dominierte er den Kampf und schickte Johnson bereits in der ersten Runde auf die Bretter, der das K.O. bedeutete.

13. Kampf 3 Runden Super Welterweight Boxen: Eddi Pobivanez vs. Göktug Karakan (Schwelm)

Eine echte Energieleistung legte Göktug Karakan an den Tag. Nach seinem Sieg gegen Sven Schiederich (Hildesheim) stieg er ein weiteres Mal in den Ring und traf dort auf Eddi Pobivanez. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde, kassierte Karakan in der zweiten Runde harte Kopftreffer, aber kam mit starken Kombinationen zum Körper von Pobivanez zurück in den Kampf. In der dritten und letzten Runde konnten die beiden Kontrahenten starke Hände ins Ziel bringen. Die Punktrichter werteten den Kampf mit einem Unentschieden.

14. Kampf 4 Runden Schwergewicht Boxen Muhammedali Bayat Farid (Dubai) vs. Dennis Jochem (Kiel)

Aus Dubai war wieder einmal Muhammedali Bayat Farid angereist. Er traf auf Dennis Jochem aus dem Germanen Boxstall Kiel. Farid dominierte mit harten Händen zum Körper von Jochem den Fight. Mit einer Körperkombination raubte Farid seinem Gegner die Luft zum Atmen, sodass dieser zu Boden ging. Farid ließ einen weiteren Niederschlag folgen, von dem sich Jochem nicht mehr erholen konnte. Somit endete die erste Runde in einem K.O.

15. Kampf 4 Runden Schwergewicht Boxen Semi-Pro deutsche Meisterschaft: Güney Artak (Hildesheim) vs. Eduardo Smolewski (Köln)

Im letzten Kampf des Abends ging es schließlich um die Semi-Pro deutsche Meisterschaft der WBU im Schwergewicht. Nach der deutschen Nationalhymne, die vor dem Kampf gespielt wurde, ging es im Ring rund. Artak legte gleich mit viel Tempo los und brachte einige gute Hände ins Ziel. Smolewski bewies in dieser Runde echte Nehmerqualitäten. Auch die zweite Runde dominierte Artak. Bei Smolewski setzte zudem Nasenbluten ein. Mit der Zeit meldete sich Smolewski in den Kampf zurück, während Artak in den Runde 3 und 4 dem hohen Tempo der ersten beiden Runde Tribut zollen musste. Somit warteten die Zuschauer gespannt auf das Urteil der Punktrichter. Dies lautete Punktsieg für "Zaza", der sich vor heimischen Publikum zu Recht feiern lassen durfte.

DSC_0008.jpgDSC_0011.jpgDSC_0024.jpgDSC_0027.jpgDSC_0029.jpgDSC_0035.jpgDSC_0038.jpgDSC_0046.jpgDSC_0047.jpgDSC_0048.jpgDSC_0055.jpgDSC_0070.jpgDSC_0073.jpgDSC_0077.jpgDSC_0082.jpgDSC_0085.jpgDSC_0088.jpgDSC_0089.jpgDSC_0091.jpgDSC_0092.jpgDSC_0102.jpgDSC_0111.jpgDSC_0112.jpgDSC_0115.jpgDSC_0117.jpgDSC_0118.jpgDSC_0123.jpgDSC_0124.jpgDSC_0126.jpgDSC_0128.jpgDSC_0131.jpgDSC_0133.jpgDSC_0134.jpgDSC_0135.jpgDSC_0136.jpgDSC_0139.jpgDSC_0146.jpgDSC_0146_1.jpgDSC_0149.jpgDSC_0152.jpgDSC_0157.jpgDSC_0165.jpgDSC_0166.jpgDSC_0171.jpgDSC_0172.jpgDSC_0179.jpgDSC_0182.jpgDSC_0187.jpgDSC_0188.jpgDSC_0191.jpgDSC_0195.jpgDSC_0197.jpgDSC_0199.jpgDSC_0201.jpgDSC_0203.jpgDSC_0203_1.jpgDSC_0207.jpgDSC_0211.jpgDSC_0217.jpgDSC_0220.jpgDSC_0222.jpgDSC_0232.jpgDSC_0233.jpgDSC_0237.jpgDSC_0243.jpgDSC_0248.jpgDSC_0249.jpgDSC_0254.jpgDSC_0260.jpgDSC_0262.jpgDSC_0264.jpgDSC_0270.jpgDSC_0281.jpgDSC_0284.jpgDSC_0288.jpgDSC_0295.jpgDSC_0297.jpgDSC_0300.jpgDSC_0303.jpgDSC_0307.jpgDSC_0320.jpgDSC_0327.jpgDSC_0332.jpgDSC_0347.jpgDSC_0350.jpgDSC_0354.jpgDSC_0360.jpgDSC_0361.jpgDSC_0368.jpgDSC_0372.jpgDSC_0376.jpgDSC_0377.jpgDSC_0379.jpgDSC_0381.jpgDSC_0389.jpgDSC_0396.jpgDSC_0405.jpgDSC_0407.jpgDSC_0417.jpgDSC_0424.jpgDSC_0433.jpgDSC_0446.jpgDSC_0448.jpgDSC_0450.jpgDSC_0452.jpgDSC_0458.jpgDSC_0459.jpgDSC_0461.jpgDSC_0463.jpgDSC_0464.jpgDSC_0470.jpgDSC_0471.jpgDSC_0474.jpgDSC_0478.jpgDSC_0480.jpgDSC_0481.jpgDSC_0487.jpgDSC_0494.jpgDSC_0499.jpgDSC_0503.jpgDSC_0534.jpgDSC_0542.jpgDSC_0559.jpgDSC_0569.jpgDSC_0578.jpgDSC_0584.jpgDSC_0597.jpgDSC_0599.jpgDSC_0605.jpgDSC_0607.jpgDSC_0609.jpgDSC_0614.jpgDSC_0616.jpgDSC_0621.jpgDSC_0632.jpgDSC_0633.jpgDSC_0636.jpgDSC_0644.jpgDSC_0649.jpgDSC_0656.jpgDSC_0657.jpgDSC_0670.jpgDSC_0673.jpgDSC_0676.jpgDSC_0687.jpgDSC_0692.jpgDSC_0698.jpgDSC_0701.jpgDSC_0703.jpgDSC_0707.jpgDSC_0713.jpgDSC_0714.jpgDSC_0718.jpgDSC_0727.jpgDSC_0730.jpgDSC_0734.jpgDSC_0738.jpgDSC_0744.jpgDSC_0750.jpgDSC_0754.jpgDSC_0762.jpgDSC_0766.jpgDSC_0769.jpgDSC_0773.jpgDSC_0776.jpgDSC_0777.jpgDSC_0801.jpgDSC_0803.jpgDSC_0805.jpgDSC_0816.jpgDSC_0822.jpgDSC_0823.jpgDSC_0832.jpgDSC_0839.jpgDSC_0849.jpgDSC_0857.jpgDSC_0859.jpgDSC_0862.jpgDSC_0873.jpgDSC_0884.jpgDSC_0886.jpgDSC_0891.jpgDSC_0892.jpgDSC_0894.jpgDSC_0899.jpgDSC_0902.jpgDSC_0920.jpgDSC_0925.jpgDSC_0941.jpgDSC_0954.jpgDSC_0957.jpgDSC_0960.jpgDSC_0971.jpgDSC_0974.jpgDSC_0984.jpgDSC_0988.jpgDSC_0991.jpgDSC_1002.jpgDSC_1004.jpga-titel-zaza.jpga-titel-zazaI.jpg

Fotos: mm

Hildesheimer FightNight:
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News