Schnellkontakt: media@meine-onlinezeitung.de   -    Telefon: 0152 - 25 12 75 36


Jobbörse Blickpunkt FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Restaurants


10.02.2016 - 14:49 Uhr

Vorgetäuschter Unfall zieht Strafverfahren nach sich: 31-Jährigem wurde der Führerschein beschlagnahmt


Bad Münder (rus). Ehrlich währt am längsten - Unehrlichkeit wird bestraft. So auch nach dieser besonders dreisten Idee, auf die ein 31-jähriger Mann aus Bad Münder kam. Mit einem anderen Autofahrer hatte er sich offenbar abgesprochen und mutwillig einen Unfallschaden produziert. Die Beamten der Polizei kamen diesem dreisten Vorgehen allerdings auf die Schliche und ermittelten gegen den Autofahrer. Nun wurde der Führerschein des 31-Jährigen beschlagnahmt.

 

01.02.2016 - 19:09 Uhr

Leichenfund bei Börry

Börry (red). Am Sonntag, 31.01.2016, kurz nach 13.00 Uhr, entdeckte ein 45-jähriger Familienvater bei einem Spaziergang nördlich von Börry einen teilweise skelettierten Leichnam.

 

27.01.2016 - 10:55 Uhr

Hameln: Mann prügelt grundlos auf Passanten ein

Hameln (red). Das aggressive Verhalten eines 32-jährigen Mannes löste am Dienstagmittag, dem 26. Januar, einen Polizeieinsatz aus. Nach bisheriger Darstellung folgte der Mann gegen 12.00 Uhr in der Stadtgalerie einer Frau (39) und bedrängte diese. Im Bereich des Haupteinganges (Pferdemarkt) prügelte und trat der in Hameln lebende Mann wie in Rage auf diese Frau, ihre 12-jährige Tochter und mindestens 4 weitere Passanten ein, die den ersten Opfern zur Hilfe eilten. Zudem wurden die Personen wüst vom 32-Jährigen beleidigt.

 

22.01.2016 - 10:24 Uhr

Hameln: Kinder von Unbekannten aus Autos angesprochen

Hameln (red) - Hess. Oldendorf. Am 17.01.16 wurde der Polizei mitgeteilt, dass am Donnerstag 3 Kinder auf dem Weg zur Grundschule Fischbeck im Bereich der Märkischen Straße von einem dunklem Pkw VW verfolgt worden seien. Da ein Junge aus der Gruppe bereits in die Oberschule Hess. Oldendorf geht, ging dieser alleine in Rtg. Bushaltestelle weiter. Der Junge habe den Eindruck gehabt, dass der Pkw-Fahrer ihn ansprechen wollte. In diesem Moment sei jedoch ein Mann mit Hunden vorbeigegangen, so dass der Pkw-Fahrer weitergefahren sei. In Hess. Oldendorf habe der Junge den Mann dann erneut an der Schule gesehen. Der Junge gab an, dass ihm der Mann bereits zuvor aufgefallen sei: ca. 30 Jahre alt; Brille mit dicken Bügeln; schwarzes Basecap; schwarze Jacke mit "Peace"-Zeichen.

 

10.01.2016 - 21:37 Uhr

Tötungsdelikt in Aerzen-Groß Berkel: Festgenommener Mann dringend tatverdächtig - Haftbefehl erlassen - Opfer ist identifiziert

Aerzen/Groß Berkel (red). Wie bereits berichtet, kam es am Samstagnachmittag, den 09.01.2016, in Aerzen-Groß Berkel zu einem Tötungsdelikt. Nach den bisherigen Ermittlungen ist der vorläufig festgenomme 51-jährige Mann der Tat dringend verdächtig. Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover dem Haftrichter des Amtsgerichts Hameln vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der 51-Jährige wurde im Anschluss einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

 

09.01.2016 - 23:44 Uhr

Tötungsdelikt in Aerzen - zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Groß Berkel (red). Am heutigen Samstag, dem 9. Januar, erreichte die Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland in Hameln gegen 16.30 Uhr ein Notruf ein. Eine weibliche Stimme meldete in einem Haus an der Hamelner Straße, an der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 1 in Groß Berkel, eine angeblich gestürzte Person.

 

09.01.2016 - 09:08 Uhr

Hameln: Frau (43) wird auf offener Straße attackiert

Hameln (red). Am Donnerstagabend kam es auf der Süntelstraße zu einem Körperverletzungsdelikt zum Nachteil einer 43-jährigen Frau. Um 17.19 Uhr ging der Notruf eines Mannes ein, der von seinem Büro aus Streitigkeiten unter mehreren Frauen beobachtete, die sich heftig anschrien. Eine Frau habe um Hilfe gerufen und inzwischen gegen die Scheibe seines Büros geklopft.

 

08.01.2016 - 13:25 Uhr

Nach Amok-Androhung in Hameln: Polizei durchsuchte Gebäudekomplex der HLA

Hameln (red). Nach einer schriftlich verfassten Amok-Ankündigung in der Handelslehranstalt (HLA) in der Mühlenstraße in Hameln wurde heute Morgen das Schulgebäude von Polizeikräften abgesperrt und später zusammen mit Polizeihunden durchsucht. In Absprache mit der Schulleitung wurde nach Bekanntwerden der Ankündigung das Schulgebäude vor Beginn des Schulbetriebes gesperrt und alle Zugänge verschlossen. Um eine anfängliche Panik im Vorfeld zu unterbinden, wurde in gegenseitiger Abstimmung ein Heizungsschaden als Grund für den Schulausfall angegeben.

 

04.01.2016 - 12:09 Uhr

Afferde: Drei Tatverdächtige nach schwerem Raubdelikt vorläufig festgenommen

Afferde (red). Am vergangenen Samstag, gegen 18.30 Uhr, wird ein 22-jähriger Mann unter einem Vorwand aus dem Haus auf die Straße gelockt. Hier wird der junge Afferder von drei Personen attackiert. Dem Opfer gelingt  zunächst zu Fuß die Flucht, jedoch verfolgen ihn die Täter weiter. In der Kieler Straße holen sie ihn schließlich ein.

 

30.12.2015 - 11:31 Uhr

Rauchmelder schlägt Alarm und rettet 37-Jährigen in Beverungen

Beverungen (red). Fehlen sollte er in keiner Wohnung, der Rauchmelder. In Beverungen hat ein Fall wieder einmal gezeigt, wie wichtig Rauchmelder sein können, um Menschenleben zu retten. Als ein 37-Jähriger am 29. Dezember Essen kochen wollte, stellte er einen Topf mit Fleisch auf den Herd gestellt.

 

28.12.2015 - 11:25 Uhr

Das gabs noch nie! Weihnachtsschwimmen der DLRG bei 16 Grad

Höxter (TKu). Jede Menge Sonnenschein und 16 Grad plus machten das gestrige Weihnachtsschwimmen der DLRG Ortsgruppe Höxter in der Weser zu einem gefühlten Frühjahrsschwimmen. "So ein freundlich warmes Winterwetter während des traditionellen Weihnachtsschwimmens gab es noch nie", sagt der Vorsitzende der DLRG Ortsgruppe Höxter, Uwe Schreiner. Dabei haben die Rettungsschwimmer in den vergangenen Jahrzehnten mit den unterschiedlichsten Naturgewalten kämpfen müssen: Eisschollen, Schneemassen, Minusgrade, Hochwasser oder aber auch dichter Nebel auf der Weser.

 

25.12.2015 - 11:54 Uhr

Nach Bombendrohung: Polizeikräfte durchsuchen Gebäude der Agentur für Arbeit in Hameln

Hameln (red). Am Mittwoch, dem 23. Dezember, gegen 09.40 Uhr erhielt die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland über Notruf einen Anruf. Der männliche Anrufer gab hierbei an, dass sich im Gebäude der Agentur für Arbeit an der Süntelstraße in Hameln eine Bombe befinden würde. Der Anruf kam von einer öffentlichen Telefonsäule an der Bushaltestelle Nähe Mertensplatz.

 

23.12.2015 - 12:24 Uhr

Hameln: 31-Jähriger wurde Opfer einer Gewalttat und erleidet schwere Kopfverletzung

Hameln (red). Erst jetzt hat ein 31-Jähriger Mann Anzeige erstattet, nachdem er am 12. Dezember Opfer einer Gewalttat geworden ist. Die Polizei Hameln sucht nun den Weg in die Öffentlichkeit, um Zeugen zu suchen, die zur Tat sachdienliche Hinweise liefern können, damit die Täter ergriffen werden können.

 

16.12.2015 - 23:13 Uhr

Vorsätzlich gelegter Brand in Hamelner Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge fordert vier Verletzte


Hameln (rus). Während in Eschershausen im Kreis Holzminden am Mittwochabend ein Schwelbrand einen Feueralarm im Zentrum für Migration auslöste, die Weser-Ith News berichteten, verlief ein ähnlicher und zeitgleicher Feuerwehreinsatz in der Hamelner Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge an der Süntelstraße nicht so glimpflich. Bei einem, ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge sogar vorsätzlich gelegtem Feuer, wurden vier Menschen verletzt. Es gab zwei Festnahmen.

 

07.12.2015 - 16:57 Uhr

Über Facebook geplante Schlägerei in Bad Pyrmont
 

07.12.2015 - 15:11 Uhr

Hameln: Im Fall des vermissten Unfallopfers: Jacke gefunden – Wer kann diese Jacke zuordnen?
 

07.12.2015 - 11:30 Uhr

Hameln: Pkw erfasst Fußgänger - Unfallopfer wird trotz Absuche nicht gefunden
 

01.12.2015 - 10:52 Uhr

ROCK4 – Die A-cappella Sensation aus Holland im FAGUS-WERK
 

28.11.2015 - 16:00 Uhr

Hameln: Erben finden Übungsmunition im Keller - Kampfmittelbeseitigungsdienst im Einsatz
 

28.11.2015 - 16:00 Uhr

Hameln: Brand in einem Mehrfamilienhaus mit mehreren Verletzten
 

25.11.2015 - 16:17 Uhr

Bad Pyrmont: Todesdrohung gegen 25-Jährigen

Bad Pyrmont (red). Am Mittwoch, dem 25. November, erscheinen gegen 5 Uhr vor der Wohnung eines 25-Jährigen in der Schillerstraße zwei Personen und bedrohen ihn mit dem Tode. Der Betroffene versteckt sich zunächst einige Zeit in seiner Wohnung.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 19

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News